Win10: Blaue Doppelpfeil-Icons an komprimierten Dateien

Man kannte es ja bisher so, dass die Dateinamen komprimierter Dateien im Explorer blau dargestellt werden. Mich hat das nie gestört und ich hab auch nie von jemandem gehört, dass es ihn je gestört hat.
Seit dem 1511-Update von Windows 10 erhalten komprimierte Dateien ein blaues Doppelpfeil-Icon aufgedrückt anstelle des blauen Dateinamens.
Hat man dann, so wie ich, mehrere Programmordner komprimiert und diese Programme in seiner Task-Leiste angepinnt, dann könnt Ihr euch sicher vorstellen wie meine Task-Leiste unter Windows 10 nun aussieht.

Warum glauben diese Idioten bei Microsoft, dass es mich auch nur im geringsten interessiert, ob meine Anwendungen aktuell komprimiert sind oder nicht?
Warum ist überhaupt irgendein Indikator dafür notwendig? Warum glaubt Microsoft mich dermaßen störend darauf hinweisen zu müssen? Wozu?
Ich selbst habe die Kompression veranlasst, also werde ich wohl auch wissen, welche Ordner komprimiert wurden. Ich muss nicht ununterbrochen daran erinnert werden.

Warum tun sich Nutzer dieses blödsinnige Betriebssystem an? Masochismus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.